2014 Hamburg

 

 

Hamburg 2014

 

Am Freitag, 23. Mai um ca. 8:00 Uhr trafen 12 „Gwerbler“ des Gewerbevereins Dinhard-Thurtal am Flughafen Kloten ein. Nach dem raschen Check-In genossen wir Kaffee oder Tee mit Gipfeli und stimmten uns auf die gemeinsame Reise ein.  Mit einer Stunde Verspätung hoben wir dann doch noch in Richtung Hamburg ab. Jeder wurde im Flieger vom Stuart mit Namen begrüsst und  regelrecht verwöhnt. Nach 1 ¼ Stunden landete die Maschine sanft auf dem Rollfeld von Hamburg und wir begannen sogleich mit einer Express-Stadtrundfahrt inklusive Lunchpaket. Nach einer guten Stunde kamen wir total überhäuft mit Infos und vielen Eindrücken im Scandic Hotel Emporio an, nahe dem Stadtzentrum. Wir deponierten die Koffer im Zimmer und versammelten uns gleich wieder in der Hotelbar zum Durstlöschen, „sofort gaht anderscht!“.  Am Nachmittag konnte jeder tun und lassen was er wollte, die Einen verbrachten die Zeit mit Shopping, die Anderen gingen zu Fuss in Richtung Reeperbahn oder machten einfach einen schönen Spaziergang. Um 19.30 Uhr versammelten wir uns in der Lobby und pilgerten gemeinsam in Richtung Jungfernstieg, wo uns bereits ein Boot für die dreistündige Alster Dining Rundfahrt erwartete. Nebst der Fahrt auf der Alster und durch die engen Kanäle, verköstigten wir uns an einem super Buffet mit Tomaten Mozzarella Salat, Antipasti, Lachs, Vitello tonnato, Fisch, Schweinefilet … und natürlich Dessert. Zum krönenden Abschluss gab es ein Feuerwerk auf der Aussenalster, denn die japanische Gemeinde und Hamburg feierten die langjährige Verbundenheit mit dem Kirschblütenfest, das jedes Jahr stattfindet (2014 / 25-jähriges Jubiläum).

 

Am Samstag, nach einem ausgiebigen Frühstück, bemühten wir uns mit U- und Hochbahn Richtung Landungsbrücken. Nach 40 minütiger, sehr rasanter Schiffsfahrt, freuten wir uns schon auf die Airbus-Werke. Die Führung auf dem Airbus-Areal war äusserst spannend und beeindruckend, sage und schreibe sieben A380 standen draussen zur Abholung bereit und vier in einer grossen Halle für den letzten Innenausbau. Diese Dimensionen waren unglaublich! Drei Stunden lang kamen wir nicht aus dem Staunen heraus und können diese Führung wärmstens empfehlen. Nach kurzer Verschnaufpause machten wir uns auf den Weg zur Musicalhalle, wo uns ein drei Gänge Menu erwartete und die Vorführung von „König der Löwen“. Musikalisch gefläscht begaben sich sechs von uns ins Hamburger Nachtleben, die anderen Sechs genossen eine Taxifahrt mit Umwegen in das Hotel zurück.

 

Die sechs müden Nachtschwärmer waren die Ersten, die sich am Sonntag um 06.00 Uhr auf den Weg zum Fischmarkt machten … blühende Blumen, duftende Kräuter, speziell riechende Fischstände und tonnenweise Souvenirs. Unser Einkauf wurde allerdings etwas gedämpft, da wir ja mit dem Flieger nach Hause mussten. Vollbepackt fuhren wir mit dem Taxi retour ins Hotel, wo wir erneut ein genial feines Frühstücksbuffet geniessen konnten. Um 11:00 Uhr bemühten wir uns auf den Weg Richtung Speicherstadt ins Miniatur Wunderland. Dank fachmännischer Führung hatten wir Einblick hinter die Kulissen dieses technischen Meisterwerkes. Nach einer „mini“ Weltreise durch Skandinavien, Deutschland, Amerika, Österreich und der Schweiz, zog es uns dann wieder an die frische Luft. Im Strassenkaffee genossen ein paar von uns ein kleines Mittagessen, den Rest zog es in die Kaffeerösterei nebenan. Dort gab es  sage und schreibe einen Kaffee für € 20.- … (Kopi Luwak) Bohnen von Katze gefressen, danach geschissen, dann getrocknet, geröstet, gemahlen, gebrüht und jetzt in der Kaffeetasse.

 

Nun war es aber leider schon wieder an der Zeit die Koffer zu packen und Richtung Flughafen zu dislozieren. Beim Check-In mussten die Inhalte der Koffer neu verteilt werden, da gewisse Gepäckstücke übergewichtig waren. Shopping lässt grüssen. Der Heimflug war genauso angenehm wie der Hinflug. In Kloten angekommen trennte sich die Gruppe und machte sich mit dem Auto, Zug oder Bus auf den Heimweg.

 

Herzlichen Dank an Michi und Andrea für die super Organisation der Reise. Wir hatten sehr viel Spass und freuen uns schon auf den nächsten spektakulären Ausflug nach Payerne zur Air14, mit hoffentlich grosser Beteiligung. (Anmeldung direkt bei Knöpfel Reisen unter der Nummer 052 336 10 36, die Platzzahl ist beschränkt.)

 

Präsident GVDT

Dominik